Spezialtipp

Sturmhöhe (1/2)

Bild: SWR/Monika Maier

Sonntag, 18:20 Uhr SWR2

SWR2 Hörspiel am Sonntag

Sturmhöhe (1/2)

Hörspielbearbeitung und Regie: Kai Grehn. Teil 1.Teil 2 am Sonntag (19.07.20). Bibiana Beglau als Nelly Dean.

Tagestipp

Heute, 19:05 Uhr Ö1

Contra - Kabarett und Kleinkunst

Texte und Notizen von Hosea Ratschiller, Preisträger des Salzburger Stier 2017. Hosea Ratschiller, Humorexperte mit Nachhaltigkeitsgarantie, begibt sich für "Contra" in seinen Glossen, Kurzgeschichten und Tagebuchnotizen auf eine satirische Reise durch den Alltag. Ein maßgeschneidertes Konzept, bei dem die formale und inhaltliche Eleganz des Salzburger Stierpreisträgers 2017 besonders zur Geltung kommt. Als eloquenter Erzähler navigiert Hosea Ratschiller durch seine Geschichten und präsentiert eine humorvolle Indiziensammlung, die von den kleinen Dingen und den großen Ideen erzählt und auch davon, dass die Welt nicht in uns selbst ist, sondern um uns herum.

Konzerttipp

Heute, 15:05 Uhr Ö1

Apropos Oper

mit Michael Blees. Richard Strauss-Opern bei den Salzburger Festspielen Ausschnitte aus Live-Mitschnitten des Festspiel-Archivs aus "Der Rosenkavalier", "Elektra", "Arabella", "Die schweigsame Frau", "Ariadne auf Naxos", "Die Liebe der Danae" u.a. 1922, im dritten Jahr der Salzburger Festspiele, wurden erstmals Opern gespielt - damals ausschließlich Werke von Wolfgang Amadeus Mozart - und er sollte auch der meistgespielte Opern-Komponist in der Geschichte des Festivals bleiben. Direkt gefolgt von Richard Strauss: in 27 Salzburger Festspielsommern stand "Der Rosenkavalier" auf dem Programm, in elf Jahren wurde "Ariadne auf Naxos" geboten, in acht Jahren "Elektra" und in sieben Jahren "Die Frau ohne Schatten". Die späte Strauss-Oper "Die Liebe der Danae" ist 1944 noch zur Generalprobe in Salzburg gekommen, die Uraufführung konnte kriegsbedingt aber nicht mehr stattfinden, sie wurde erst 1952, drei Jahre nach dem Tod des Komponisten, nachgeholt. Und auch seltener gespielte Werke wie "Die schweigsame Frau" oder "Die ägyptische Helena" sind bei den Salzburger Festspielen gezeigt worden.

Hörspieltipp

Heute, 21:00 Uhr SWR4 Baden-Württemberg

SWR4 BW Mundart und Musik

Hörspiele und Sketche in Mundart

Featuretipp

Heute, 20:15 Uhr Ö1

Ö1 Kunstsonntag: Tonspuren

"Ich bin der, den jeder Politiker kennt." Wie aus dem berühmten syrischen Flüchtling Omar Khir Alanam ein berühmter Steirer wurde. Feature von Claudia Gschweitl "Heimat ist eine Möglichkeit, die du erhältst", meint Omar Khir Alanam. Seit 2014 lebt der junge Syrer in Graz. Seine Flucht vor dem Assad-Regime führte ihn zunächst in den Libanon und dann in die Türkei. Mit einem Schlauchboot gelangte er nach Griechenland, mit einem Schlepper durch Serbien. Seinen Humor und seine Lebensfreude hat sich Khir Alanam immer bewahrt. Mittlerweile spricht er so gut Deutsch, dass er auch bei Poetry Slams auftritt, außerdem hat er eine Ausbildung zum Sozialbetreuer absolviert. Dass er in Österreich so freundlich aufgenommen wurde, ist für ihn keineswegs selbstverständlich. Aus diesem Grund hat er ein Buch verfasst, es trägt den schlichten Titel "Danke!". Während der Revolution in Syrien 2011 begann Omar Khir Alanam erste Texte zu verfassen. In Österreich lernte er mithilfe von Youtube-Videos Deutsch und indem er einfach Menschen auf der Straße ansprach, um das Reden zu üben. Manchmal kam es dabei auch zu unfreiwillig komischen Szenen, wenn Sätze herauskamen wie: "Können Sie mir meinen Blinddarm zeigen?". Omar Khir Alanam wohnt mit seiner Freundin, einer Grazerin, in der Innenstadt. Claudia Gschweitl hat ihn besucht.

Podcast

Deutschlandfunk

Herr Rossi und die kalte Kernfusion - Fusionsreaktor im Mini-Format

Der Italiener Andrea Rossi präsentierte 2011 eine vermeintlich bahnbrechende Erfindung: ein Gerät, das Energie durch Verschmelzung von Atomkernen erzeugen sollte. Die Fachwelt war misstrauisch, denn an der 'kalten Fusion' hatten sich schon andere die Finger verbrannt. Die Skepsis war berechtigt. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Forschung aktuell: Tolle Idee! - Was wurde daraus?

Hören

Hörspiel-Download

Audible

Krieg der Zeiten

Der fünfzehnjährige Kire wächst 1944 in den Pommerellen auf. Durch die Liebe zu allen Dingen kann Kire mit Pflanzen und Tieren sprechen und er hat die Gabe, mit Hilfe seiner starken Fantasie, in die gute alte Zeit reisen zu können. Doch die Schatten des Krieges werden immer bedrohlicher und holen Freunde, geliebte Familienmitglieder, seine Fantasie und damit auch seine Kindheit. Eine geheime Gilde von Meistererzählern will Kire aufgrund seiner Begabung vor dem Krieg retten und schickt den jungen Meistererzähler Flint als Dorf-Postbooten getarnt, den Auserwählten in die Gilde zu holen. Doch das geht gründlich schief, denn Kire ist nicht der einzige in seiner Familie, der durch die Zeit reisen kann. Sein Bruder, seine Großmutter und er selbst versuchen aus der Zukunft kommend, Kires Kindheit zu erhalten und seine Vergangenheit zu ändern - was fatale Folgen hat...

Hören